Amateurfunk für Einsteiger - Lehrgang zur Lizenzprüfung erfolgreich absolviert

 

Wer Funkgeräte selbst bauen will und als Funkamateur aktiv sein möchte, muss in Deutschland eine Prüfung bei der Bundesnetzagentur (BNetzA, ehemals Deutsche Post) ablegen und Kenntnisse in Technik, Gesetzeskunde und Betriebstechnik zum Thema Amateurfunk nachweisen.

 

Die Mitglieder des DARC Ortsverbandes Garbsen haben dafür seit August 2017 an insgesamt 10 Wochenenden einen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Prüfung „Erwerb der Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst" (Lizenzprüfung Amateurfunk) - durchgeführt. Ziel des Kurses: Erwerb der Lizensklasse E (Einsteigerklasse).

 

Die Teilnehmer wurden durch erfahrene Funkamateure aus dem Ortsverband fit gemacht, um anschließend erfolgreich die Prüfung zu bestehen. Das Ganze aber ohne Schulstress, in geplant lockerer Atmosphäre.

 

Neben dem theoretischen Unterricht wurde auch praktischer Funkbetrieb mit einem Ausbildungs-Rufzeichen im Vereinsraum (Clubstation) in der Grundschule in Garbsen-Osterwald angeboten.

 

Am Donnerstag, dem 07.12.2017, hat bei der Bundesnetzagentur in Hannover die notwendige Prüfung stattgefunden.

 

Von den zehn Teilnehmern des Lehrgangs haben sieben Kandidaten an der Prüfung teilgenommen, drei Kandidaten waren leider aus beruflichen Gründen kurzfristig verhindert und werden die Prüfung im Januar 2018 nachholen.

 

Sechs Teilnehmer haben die Prüfung in allen Teilen mit Erfolg bestanden und konnten im Anschluss die begehrte Urkunde in Empfang nehmen.

Ein Teilnehmer wird mit den drei verhinderten Kandidaten im Januar die Prüfung wiederholen und dann hoffentlich bestehen.

 

Der Ortsverband Garbsen hofft jetzt auf viele neue aktive Mitglieder aus den Reihen der Teilnehmer und gratuliert auch auf diesem Wege nochmals herzlich zur bestandenen Prüfung.

 

Aktualisiert (Mittwoch, 13. Dezember 2017 um 18:45 Uhr)

 
Seitenaufrufe : 26286
Wir haben 59 Gäste online