Erfolgreiche Notfunkpräsentation beim SOS-Tag in Warberg

Der Notfunkreferent des Distriktes H hat gerufen ;-)

Auf Nachfrage von Frank (DO1FRK) sind unter anderem einige OMs aud unserem Ortsverband an vergangenem Sonntag nach Warberg in den Landkreis Helmstedt zur Unterstützung gefahren.

Hier ein Bericht vom Frank:

Am vergangenen Sonntag haben die Ortsverbände H54 Nord-Elm und H30 Helmstedt die
Einsatzmöglichkeiten des Amateurfunks beim SOS-Tag der Hilfsorganisationen an der Burg
Warberg im Landkreis Helmstedt erfolgreich präsentiert. Im Vorfeld war dazu das
Notfunkreferat des Distriktes H um Unterstützung gebeten worden. Neben dem Referenten
waren dazu OMs aus den Ortsverbänden H42 und H63 sowie die Landesfernmeldegruppe des
Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) aus Barsinghausen mit einem Einsatzleitwagen ELW 2 vor
Ort.
Gezeigt wurde u.a. ein beim ASB in Hannover bereits erfolgreich bei Großveranstaltungen
eingesetztes Einsatzstellennetzwerk auf Basis von AREDN. Ferner wurden u.a. Sprechfunk
über Kurzwelle, ein analoges FM-Relais in einem Wohnmobil, weitere Funkfahrzeuge und der
Empfang des Satelliten QO-100 gezeigt.
Bei den Hilfsorganisationen vor Ort und auch den anwesenden Entscheidungsträgern aus
Politik und Verwaltung trafen die Funkamateure mit ihren Unterstützungsmöglichkeiten auf
großes Interesse. Die Einbindung des Amateurfunkdienstes in die Notfallplanung des
Landkreises Helmstedt ist in Vorbereitung und erste Geräteausstattungen bereits beschafft.
73, Frank, DO1FRK,
Notfunkreferent Distrikt H

 

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wir kommen sehr gerne wieder!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok